Weihnachtsbaum

Jedes Jahr aufs neue werden in privaten Haushalten mit mehr als drei Personen Weihnachtsbäume aufgestellt. Etwa 80 Prozent der Menschen in Deutschland möchten zu Weihnachten einen Weihnachtsbaum haben, denn für viele gehört ein schöner Christbaum einfach zum Fest dazu.

Weihnachtsbaum: Handel und beliebte Baumarten

Weihnachtsbaum
Weihnachtsbaum
Ein Weihnachtsbaum wird nach etwa acht bis zwölf Jahren geerntet und kommt dann in den Verkauf. Es gibt in Deutschland zahlreiche Produzenten von Weihnachtsbäumen, die entweder haupt- oder nebenerwerbstätig mit dem Handel von Weihnachtsbäumen beschäftigt sind. Es sind vor allem saisonal bedingte Arbeitsplätze, die mit der Produktion von Weihnachtsbäumen zusammenhängen. Der Arbeitsaufwand für den Produzenten ist relativ gering. Etwa neun Zehntel aller Weihnachtsbäume stammen aus Plantagen, und lediglich fünf Prozent der Christbäume werden direkt aus dem Wald genommen. Am häufigsten wird die Nordmanntanne als Weihnachtsbaumverwendet.

Mit mehr als 75 Prozent ist sie der mit Abstand beliebteste Weihnachtsbaum. Ein Hauptvorteil der Nordmanntanne besteht darin, dass sie sich lange als Weihnachtsbaum hält und dabei einen kompakten Wuchs entwickelt. Die Tanne besticht durch ihr sattes Grün und hat weiche Nadeln, was vor allem beim Schmücken nützlich ist. Allerdings sind die Weihnachtsbäume relativ teuer. Der Nordmanntanne folgen Baumarten weitere Fichtenarten sowie die Edeltanne. Mancherorts wird noch mit umweltschädlichen Mitteln zum Düngen, zur Schädlingsbekämpfung oder zur Unkrautvernichtung gearbeitet. Allerdings geht man mittlerweile zu einer natürlichen Unkrautbekämpfung über. Gleiches gilt auch für die Schädlingsbekämpfung oder Düngemittel, bei denen immer mehr auf natürliche und umweltschonende Varianten umgestellt wird.

In Deutschland sieht man auf den Weihnachtsbaumplantagen vor allem die Nobilistanne – auch Edeltanne genannt- wachsen. Diese ist hierzulande als Christbaum besonders beliebt. Auch auf dem Weihnachtsmarkt sind oft die größten Tannen die Nobilistannen. Wer es sich zutraut, der findet man auch regionale Bäume – hier lohnt sich die Suche im Internet. Oft reicht ein kurzer Anruf und man kann sich die Tanne für kleines Geld abholen fahren, ggf. muss man sie selbst schlagen – was zu Weihnachten ein besonderes Erlebnis ist. Tipp unsererseits: Kinder mitnehmen!

Ist der Weihnachtsbaum frisch, hält er länger

Ein Weihnachtsbaum kann unter ungünstigen Bedingungen, wie diese im Wohnzimmer herrschen, wesentlich länger haltbar bleiben, wenn er beim Kauf möglichst frisch ist. Man erkennt die Frische eines Baums an der Schnittstelle. Nur dann, wenn diese schön hell ist, wurde der Baum erst vor kurzer Zeit gefällt und ist dementsprechend frisch. Damit dies auch möglichst lange Zeit so bleibt, sollte er am besten bis zum Aufstellen im Wohnzimmer schattig und kühl gelagert werden, am besten mit der Schnittstelle in einem mit Wasser gefüllten Eimer.

Nr. 1
Weihnachtsbaum (1,5m) mit 100 kleinen Lampen
von Christmas Gifts
Schnell, gut und günstig. Diesem Weihnachtsbaum fehlen eigentlich nur noch Weihnachtskugeln. Man bekommt einen 1,5m großen künstlichen Tannenbaum - ausgestattet mit 100 kleinen Lampen sowie einem Ständer.
Preis: € 34,99 Jetzt auf Amazon kaufen
Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten
Zuletzt aktualisiert am Januar 15, 2017 um 10:44 am . Wir weisen darauf hin, dass sich hier angezeigte Preise inzwischen geändert haben können. Alle Angaben ohne Gewähr.

Den Weihnachtsbaum richtig in der Wohnung aufstellen und pflegen

Der Baum sollte nach Möglichkeit erst einen Tag vor dem Schmücken in der Wohnung aufgestellt werden. In dieser Zeit kann er seine Äste wieder in die richtige Position bringen. Das Aufstellen geschieht am besten, während sich der Baum noch im Netz befindet. Nachdem der Baum in den Ständer gehoben wurde, kann das Netz von unten nach oben aufgeschnitten und entfernt werden. Eine ausreichende Versorgung mit Wasser ist sehr wichtig, damit der Baum nicht allzu schnell austrocknet und die Nadeln verliert. Ein Baum von etwa zwei Metern Höhe benötigt schon seine knapp zwei Liter pro Tag. Eine Zugabe von Nährstoffen ist ebenfalls sinnvoll. Das Wasser kann hierzu mit Blumenfrisch oder auch einer Prise Zucker angereichert werden. Natürlich sollte der Baum nicht direkt vor einem Heizkörper oder den Kamin aufgestellt werden. Dort würde er sehr schnell austrocknen und seine Nadeln verlieren.

Der Weihnachtsbaum im Weihnachtsbaumständer

Wird der Baum in einem gusseisernen Ständer aufgestellt, so sollte dieser auch auf seine Standsicherheit und Funktionstüchtigkeit hin überprüft werden. Viele Exemplare stammen noch aus alten Zeiten und werden jedes Jahr wieder benutzt. Dabei kann es natürlich einmal vorkommen, dass der Weihnachtsbaumständer irgendwann einmal nicht mehr seinen Zweck erfüllen kann und der Baum sehr wackelig dasteht. Kippt ein Christbaum samt Kerzen um, kann dies sehr schnell unangenehm werden. Natürlich sollte auch darauf geachtet werden, dass der gekaufte Baum nicht zu hoch und zu schwer für den vorhandenen Weihnachtsbaumständer ist.

Unsere Themen Weihnachtskugeln, Adventskranz und Weihnachtsgirlande decken das hier dargelegte Thema noch weiter ab – wer also auf der Suche nach passender Weihnachtsdeko ist, der sollte sich dort mal umschauen.

Das Schmücken des Weihnachtsbaums und die Lichterkette

Das Schmücken des Baums ist sicherlich eine recht angenehme Aufgabe, die in vielen Familien sogar gemeinsam gemeistert wird. Natürlich gehört zu einem Weihnachtsbaum auch eine Lichterkette oder sogar echte Kerzen. Sollen es unbedingt echte Kerzen sein, so müssen diese so weit wie möglich außen an den Zweigen angebracht werden. Außerdem ist ein mit Wasser gefüllter Eimer oder ein Feuerlöscher direkt neben dem Baum Pflicht. Dass solche Kerzen nicht unbeaufsichtigt abbrennen sollten, dürfte sich von selbst verstehen. Etwas weniger gefährlich sind elektrische Lichterketten. Allerdings können auch diese gefährlich werden, wenn beispielsweise mehrere Lämpchen der Lichterkette ausfallen und sich die anderen dadurch wesentlich stärker erhitzen. Defekte Lampen sind also so bald wie möglich auszutauschen. LED Lichterketten gelten als wesentlich sicherer, da sie mit geringeren Spannungen betrieben werden und dadurch auch die Gefahr eines Stromschlages nicht besteht. Außerdem verbrauchen Leuchtdioden wesentlich weniger Energie als Lichterketten mit Glühlämpchen.

Nr. 1
Künstlicher Weihnachtsbaum: 1.5 m, schwer entflammbar
von Unbekannt
Dieser künstliche Weihnachtsbaum ist 1,5m hoch und wird direkt mit Metallständer verschickt, so dass er in wenigen Minuten aufgebaut ist. Das Material ist schwer entflammbar und eignet sich somit gut für jeden, der sicherheitsbewusst ist.
Preis: € 64,90 Jetzt auf Amazon kaufen
Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten
Zuletzt aktualisiert am November 23, 2016 um 12:40 pm . Wir weisen darauf hin, dass sich hier angezeigte Preise inzwischen geändert haben können. Alle Angaben ohne Gewähr.

Viel Freude mit dem Weihnachtsbaum

Der Kauf von einem Weihnachtsbaum aus nachhaltigem Anbau und das richtige Aufstellen und Schmücken des Baums sorgt sicherlich für eine lange anhaltende Freude während der Feiertage. Der Weihnachtsbaum muss dabei noch nicht einmal teuer sein. Handelt es sich nicht gerade um eine Nordmanntanne, so kommen Sie sicherlich auch preisgünstig zu einem wunderschönen und nachhaltig angebauten Weihnachtsbaum. Rotfichten beispielsweise kosten nur etwa die Hälfte wie Nordmanntannen und gelten damit als günstigste Weihnachtsbäume. Zwar sind die dunkelgrünen und leicht stechenden Nadeln nicht ganz so lange haltbar wie die der Nordmanntanne. Allerdings verströmt dieser Baum dafür einen sehr angenehmen Waldduft, der zum Weihnachtsfest dazugehört. Auch die Blaufichte, die geringfügig teurer ist, duftet sehr angenehm und besitzt graugrüne bis blaugrüne Nadeln, die dafür allerdings auch etwas mehr stechen.

Wir würden uns über eine Bewertung freuen:

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (1 Bewertungen, Durchschnitt: 5,00 von 5)
Loading...